"Vier Jahreszeiten", Tanzstück von Estefania Miranda


Nach dem grossen Erfolg von Callas widmet sich Estefania Miranda in ihrer neuen Choreografie einem der bedeutendsten Werke der Musikgeschichte: den Vier Jahreszeiten. Basierend auf Antonio Vivaldis berühmten Partituren hat Max Richter eine furiose Version des Zyklus geschaffen. Virtuos überschreibt er die bekannten Melodien, lässt sie erkennbar bleiben und in neuem Licht erstrahlen. Damit haucht Richter der Komposition Vivaldis neues Leben ein und schafft Atmosphären, die unter die Haut gehen und mitreissen. Der Kreislauf der Jahreszeiten steht für die Elementarkräfte, die unser Dasein bedingen. Estefania Mirandas Choreografie konzentriert sich auf diesen Dialog zwischen der Natur und dem Menschen und dessen hochmütigem Versuch, sich diese Kräfte zunutze zu machen und sie zu bezwingen. Ein Tanzstück in grosser Ensemblebesetzung, das die Dynamik von Schöpfung und Vergänglichkeit aufnimmt und über uns hinausweist.