Stückeinführung — König Lear, Schauspiel nach William Shakespeare in einer Fassung von Thomas Melle


Die Welt ist so ziemlich aus den Fugen - auch im Shakespeare-Drama KÖNIG LEAR. Die Beziehungen sind labil, sogar unter Familienmitgliedern ist es mit dem gegenseitigen Vertrauen nicht weit her, und überhaupt hat der König genug vom Regieren. Der deutsche Autor Thomas Melle hat den Klassiker neu übersetzt und bearbeitet und dabei dem 21. Jahrhundert angenähert, in welchem die Bestätigung durch ihre Follower der Menschen täglich Brot ist und die patriarchalen Strukturen wanken. Einige Einblicke und Hintergrundinformationen zum Stück erhaltet ihr in unserer Videoeinführung.