Numb

Tanzstück von Dagmar Bock, Hyoung-Min Kim, Anuschka Von Oppen

Wie manifestiert sich Gewalt in unseren Körpern? Welche Spuren hinterlässt sie? Wie beeinflusst Gewalt unser individuelles Verhalten und unser Zusammenleben?

Dagmar Bock, Hyoung-Min Kim und Anuschka von Oppen untersuchen in ihrem Stück «NUMB» verschiedene Formen der Gewalt, sichtbare und unsichtbare. Sie gehen der Frage nach, wie sich Gewalt auf unsere Körper auswirkt. Die Performerinnen experimentieren mit Aggressivität und Verletzlichkeit und spüren Zuständen der Taubheit im alltäglichen Leben nach.